Wir sind eine Gemeinschaft und eine Gemeinschaft braucht für ein gutes Zusammenleben bestimmte Regeln.

 

JEDER UND JEDE EINZELNE TRÄGT VERANTWORTUNG!

 

 

 

Wir Lehrerinnen und Lehrer.....

 

schaffen die Voraussetzungen für ein gutes Unterrichtsklima und ein positives Verhältnis zwischen Eltern, Lehrern und Schülern

 

beaufsichtigen Ihr Kind

  • 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn, während des Unterrichts und in den Pausen

 

informieren Sie

  • bei Unterrichtsentfall und Unterrichtsänderungen möglichst rechtzeitig 
  • über Schularbeiten, Testtermine
  • über den Lernerfolg, bei Gefährdung des positiven Schulabschlusses Ihres Kindes (Frühwarnsystem) und bei auftretenden Erziehungsschwierigkeiten 
  • über Schulveranstaltungen
  • bei Unfällen

 

Sie erreichen uns

  • bei den KEL-Gesprächen
  • während der Sprechstunden
  • nach Terminvereinbarungen (Mitteilungsheft, telefonisch)

 

 

Wir Eltern.....

 

  • schicken unsere Kinder rechtzeitig und regelmäßig zur Schule
  • informieren die Schule spätestens ab dem 2. Tag über die Ursache des Fernbleibens und bestätigen die Dauer der Abwesenheit schriftlich durch eine Entschuldigung (ab dem drittem Tag bringen wir eine ärztliche Entschuldigung)
  • geben eine Turnbefreiung schriftlich bekannt (ärztliche Bestätigung bei längerer Turnbefreiung!)
  • holen unser Kind bei frühzeitiger Entlassung (z.B. Arztbesuch) von der Schule ab
  • sehen das Mitteilungsheft als Kommunikationsmittel
  • bezahlen und überweisen Geldbeträge rechtzeitig
  • leisten die gewünschten Unterschriften bei Schularbeiten, Tests, Mitteilungen etc. termingerecht
  • nehmen Kontakt mit den Lehrern auf, wenn wir darum gebeten werden
  • halten vereinbarte Termine ein
  • übernehmen die Verantwortung, dass unsere Kinder das Schulgelände nach dem Unterricht unverzüglich verlassen und sich bei der Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel (Haltestellen, während der Fahrt,....) und auf dem Schulweg ordentlich benehmen 
  • achten darauf, dass unsere Kinder gegebenenfalls ein verkehrssicheres Fahrrad benützen
  • tragen die Verantwortung für die Verwendung anderer Fortbewegungsmittel
  • beschaffen rechtzeitig die notwendigen Schulsachen und überprüfen sie in regelmäßigen Abständen auf Vollständigkeit
  • übernehmen die Haftung für mutwillig beschädigtes Schuleigentum
  • bemühen uns um Zusammenarbeit in allen pädagogischen Belangen
  • achten darauf, dass unsere Kinder mit angemessener Kleidung den Unterricht besuchen
  • nehmen unseren Erziehungsauftrag ernst

 

 

Wir Schülerinnen und Schüler......

 

Vor Unterrichtsbeginn: Wir....

  • kommen pünktlich in die Schule und geben bei Verspätung den Grund an
  • betreten die Schulräume nicht mit Straßenschuhen (wir tragen Hausschuhe!

Socken sind keine Hausschuhe)

  • nehmen alle benötigten Dinge in den Klassenraum (Spezialraum) mit
  • betreten die Spezialräume nur in Anwesenheit der Lehrperson

 

Im Unterricht: Wir....

  • bereiten zeitgerecht die Unterrichtsmaterialien vor
  • unterlassen es zu essen 
  • verlassen den Platz nicht unaufgefordert
  • beteiligen uns am Unterricht und stören weder Mitschüler noch Lehrer
  • bemühen uns, Arbeitsaufträge sorgfältig zu erfüllen und Anordnungen der
  • Lehrer zu befolgen
  • trinken bei Bedarf Wasser, keine zuckerhaltigen Getränke

 

In den Pausen: Wir.....

  • verhalten uns rücksichtsvoll und unterlassen Laufen, Lärmen und Schreien
  • halten die Fenster geschlossen
  • bleiben in der großen Pause in der Nähe unserer Klasse (1.OG bzw. 2.OG)
  • verbringen die Pause im Freien mit Straßenschuhen und unterlassen alles, was uns und unsere Mitschüler gefährden könnte.

 

Nach Unterrichtsende: Wir.....

  • verlassen die Klassen in ordentlichem Zustand, räumen unsere Bankfächer 

auf, halten Ordnung, gehen gegebenenfalls gemeinsam zu den Spinds

  • verlassen ruhig die Schule
  • halten Ordnung in unseren Spinds
  • verlassen das Schulgebäude und das Schulgelände unverzüglich nach Unterrichtende

 

Allgemein: Wir.....

  • begegnen einander mit Respekt, bemühen uns um Höflichkeit und Freundlichkeit
  • sprechen miteinander in deutscher Sprache (=Unterrichtssprache)
  • unterlassen es Kaugummi zu kauen und verzichten auf Energy-Drinks und ähnliche aufputschende Getränke
  • verwahren das Handy und andere elektronische Geräte vom Beginn bis zum Ende des Unterrichtstages ausgeschaltet im Spind (nicht lautlos), auch in den Pausen. Im anderen Falle werden die Lehrpersonen das Handy in Gewahrsam nehmen und über die Schulleitung den Erziehungsberechtigten aushändigen
  • behandeln sämtliche Lehrmittel, Anlagen und Einrichtungen der Schule schonend und halten sie rein (WC-Anlagen, Duschräume, Pausenhof, Klassenräume,....)
  • halten uns bei den Lerninseln nur mit Absprache der Lehrpersonen auf (gilt auch für die Benützung der Computer)
  • benützen die dafür vorgesehenen Gehwege und Stiegen
  • finden Spucken äußerst unappetitlich und unterlassen es deshalb
  • trennen den Müll sorgfältig
  • nehmen Reste unserer Jause mit nach Hause und deponieren sie nicht im Bankfach oder Spind etc.
  • verlassen den Unterricht vor Unterrichtende nur mit Einverständnis (Abholen) der Erziehungsberechtigten und des Lehrers
  • wissen, dass Rauchen, Alkohol und andere Drogen für uns verboten sind
  • verlassen das Schulgebäude nur mit Genehmigung des Lehrers
  • lassen Gegenstände, die die Sicherheit gefährden oder den Schulbetrieb stören, zu Hause
  • nehmen die uns übertragenen Ämter (Klassensprecher, Kassier, Klassendienste....) ernst und wissen um unsere Verantwortung
  • behandeln das Eigentum anderer mit besonderer Sorgfalt
  • halten uns beim Mittagsaufenthalt in der Schule in den uns zugewiesenen Räumlichkeiten auf und befolgen die Anweisungen der Aufsichtspersonen
  • verzichten im Schulgebäude und bei Schulveranstaltungen auf Kopfbedeckungen jeglicher Art, Ausnahme: religiös und medizinisch bedingte Gründe, sowie bei diversen Sportveranstaltungen
  • befolgen die Anordnungen der Lehrpersonen, der Schulleitung, des Schulwarts und des Reinigungspersonals
  • verzichten auf rassistische, sexistische und Gewalt verherrlichende Bekleidung, Arbeitsmaterialien und Aussagen
  • tragen im Turnunterricht entsprechende Kleidung und Schuhe und achten auf entsprechende Hygiene
  • stellen unsere Skateboards, Waveboards, Scooters, Fahrräder u.a. Fortbewegungsmittel versperrt im Fahrradraum ab. Die Stadt und die Schule übernehmen dafür keine Verantwortung.

 

Mehrfache oder grobe Verletzungen der Verhaltensvereinbarungen ziehen in jedem Fall Konsequenzen nach sich, die laut §47, Abs. 1 des Schulunterrichtsgesetzes anzuwenden sind:

 

  • Aufforderung, Zurechtweisung
  • Erteilung von Aufträgen zur nachträglichen Erfüllung versäumter Pflichten, auch in der Freizeit
  • Beratendes bzw. belehrendes Gespräch mit dem Schüler / der Schülerin
  • Beratendes bzw. belehrendes Gespräch mit SchülerIn und Erziehungsberechtigten
  • Verwarnung
  • Ausschluss von Schulveranstaltungen
  • Versetzung in eine andere Klasse
  • Suspendierung
  • Versetzung in eine andere Schule

 

Die genannten Erziehungsmittel können vom Lehrer, vom Klassenvorstand, vom Direktor und in besonderen Fällen auch von der Schulbehörde erster Instanz angewendet werden. 

 

LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen verpflichten sich, die Verhaltensvereinbarung zu respektieren und alles zu tun, was ein harmonisches Zusammenleben fördert.